DE EN

BEEAH // Stereowillie

beeah–music BEH002 / CD / 21.05.2005

BEEAH – Stereowillie

Please activate flash to use our player.

1.Ree-Bow preview
2.Sonntagmorgen preview
3.Grad noch 33 preview
4.Jack A preview
5.Jack B preview
6.1735'6 preview
7.Pulvær preview
8.Done preview
9.Für Kinder unzugänglich aufbewahren preview
10.Jimmy preview
11.Regecedal preview
12.Raumstation Kørg preview

Neue Impulse zeigen sich auf dem zweiten Album der Fakejazz-Combo BEEAH: Latin-Grooves in „Ree-Bow“, Arabische Klänge in „1735'6“, doch auch der bekannte Groove-rausch des Vorgängerwerks „MMIV“ ist noch vorhanden, wie in „Grad noch 33“, „Jimmy“ und „Regecedal“ zu hören. Die nach dem Bandmaskottchen benannte CD „Stereowillie“ verbirgt nicht nur auf dem Cover versteckte Details (der Plattenspieler ist tatsächlich eingesteckt!), sondern unterschlägt beispielsweise auch dem Song „Jack“ mit seiner Drum-n-Bass/Funk-Zweiteilung rechtmäßig eine Tracknummer.

Erneut war der Aufnahmeort die alte Tischlerei im Freiburger Umland und wieder hört man dem Sound den kleinen Holzraum positiv an: Großstadtmusik. Der Fortschritt der Band zeichnet sich vor allem in ihrer neuen Freiheit ab. Mehrere Improvisationen sind auf dem Album untergebracht. „Sonntagmorgen“ spult, nicht ganz so idyllisch wie zu erwarten, die vergangenen Nächte nochmals im Zeitraffer ab, klingt dabei wie drei Jazzbands in einem Raum, ist aber, wie alle Songs der Platte, live eingespielt. „Pulvær“ ist eine weite Landschaft aus Trompetenklang und Elektronik, begleitet und gespeist durch akustisch produzierte Geräusche von Bass und Drums. Während bei „Für Kinder unzugänglich aufbewahren“ immer wieder für wenige Sekunden ein Groove aufzukommen scheint, gehen die Musiker bei „Raumstation Kørg“ noch einen Schritt weiter und tauschen die Instrumente, der Drummer bedient die Orgel, der Gitarrist die Drums. Eine spratzelnde Klangwolke, eine Filmmusik, ein abstürzendes Raumschiff ist das Ergbnis und hinterlässt dem Hörer eine eine verstörte Welt voller Klänge und Töne.

„crazy Shit, nichts zum Entspannen, aber fucking brilliant“
Flight13 (2005)

Bookmark and Share

© 2017 beeah–music | Sitemap | Impressum | AGB